Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







Phonorex in Arbeitsstellung
Phonorex in Arbeitsstellung
   Nächstes Bild:
PhonoRex Zusatzverstärker, 001

            

Phonorex in Arbeitsstellung
Beschreibung: Max Ihle hat auch für Loewe-Opta das Ferrophon als erstes Nachkriegstonbandgerät für den Heimgebrauch hergestellt. Das Phonorex wurde ca. 1953 in seinem Betrieb entwickelt. Das Bild zeigt die Ausführung mit den Bandgeschwindigkeiten 9,5 und 19,05 cm/s. Die Schichtlage des Bandes ist innen bei alter deutscher Spurlage. Die maximale Spulengröße ist 25 cm. Bei Zeispurbetrieb ist hier schon ein Reversbetrieb möglich. Daher doppelte Kopfausstattung und Bandendabschaltung. Das Gerät ist optional mit einem Bandzählwerk ausgestattet und besitzt einen Lautsprecher im Koffer. Zusätzlich ist ein Ortsempfänger eingebaut. Ohne die vorgeschriebene Antenne ist bei Aufnahme keine vollaussteuerung des Bandes möglich. Wegen Verschleiß der Riemen für die Bandwickel habe ich 2 vom Tesla B56 eingesetzt. die 3 Riemen zur Schwungmasse sind schweißbar. Die Tonrolle hat einen Gummibelag. Ansonsten ist es eine solide Konstruktion, da es bis heute voll funktionsfähig ist.

Schlüsselwörter: Max Ihle, Tonbandgerät, Phonorex
Datum: 30.01.2011 10:23
Hits: 3262
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 111.1 KB
Hinzugefügt von: MTG20


Autor: Kommentar:
MTG20
Member

Registriert seit: 29.09.2010
Kommentare: 118
Tonrolle Max Ihle

http://www.theimann.com/Analog/History/Amateur/index.html

Dieser Link zeigt die Tonrolle des Ferrophon für den Omegaantrieb, die scheinbar so für das PhonoRex übernommen wurde.
05.02.2011 12:57 Offline MTG20



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF