Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







Ihle, Bayreuth, (V2)
Ihle, Bayreuth, (V2)
Vorheriges Bild:
Ihle, Bayreuth, (V1)  
 Nächstes Bild:
Israel, TB56d

            

Ihle, Bayreuth, (V2)
Beschreibung: So schaut die deutlich modernere Version des Bayreuth aus. Statt dem etwas altertümlichen Magischen Auge gibt es hier nun den Fächer mit der EM 85 an zentraler Position. Die Unmengen von Bedienorganen sind nach meinem Dafürhalten aber eher abschreckend für Interessenten, denen es nicht so sehr um "Spielerei" als vielmehr um alltagstaugliche Funktionalität geht. Es hat den Anschein, als hätte unser Maxe viel lieber eine Saldiermaschine statt eines Magnetbandgerätes konstruiert :-)

Verglichen mit dem nur wenige Jahre zuvor entwickelten PhonoRex stellt das Bayreuth aber unzweifelhaft einen Quantensprung dar und das nicht nur auf Grund seines Dreimotorenlaufwerkes sondern wegen dessen überaus durchdachter, außerordentlich wartungsfreundlicher Bauweise welche sich stark an profellionelle Magnetbandtransportwerke anlehnt.

Daß so ein Dingens auch seinen Preis haben muß, sollte wohl einleuchtend sein. Ihle zielte wohl vornehmlich auf die Klientel der "Besserverdienerpartei" welche es dazumal - ca. eineinhalb Dezennien vor dem singenden FDP-Bundespräsidenten - aber noch nicht in dieser Ausrichtung gab. Es bleibt zu resümieren, daß sich Max Ihle mit dieser Gerätekonzeption die man weder als Fleisch noch als Fisch einsortieren kann, auf dem wirtschaftlichen Holzweg befand. Aus Sicht des Technikers: Leider!
Mehr informationen zu diesen doch recht seltenen Geräten sind im Unterverzeichnis abrufbar.



Text: MGW51
Schlüsselwörter: Max Ihle, Magnetbandgerät Bayreuth, 3-Motoren-Laufwerk, Zweirichtungsbetrieb
Datum: 31.12.2010 14:21
Hits: 19059
Downloads: 0
Bewertung: 1.00 (6 Stimme(n))
Dateigröße: 294.1 KB
Hinzugefügt von: Phonomax


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF