Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







DIFONA, Dimafon 1953
DIFONA, Dimafon 1953
Vorheriges Bild:
DIFONA, Dimafon 19/38, 1952  
 Nächstes Bild:
DIFONA, Dimafon 1955/56

            

DIFONA, Dimafon 1953
Beschreibung: Die Potsdamer Fa. Dittmar hatte sich auch für einige Zeit auf dem Parkett der Magnetbandtechnik bewegt. Das Dimafon ist ein kompakter aber recht solider Koffer, hier aus dem Jahre 1956, der durch seine klare Formgestaltung besticht. Es sollten noch fünfzehn Jahre ins Land gehen, ehe es hierzulanden etwas vergleichbares gab und das dann auch nur "Made in Poland" in Gestalt des ZK 120, eines Grundig Lizenzbaues. Keine Frage, daß das ZK 120 in einer anderen Liga spielt!

Wer Dimafon hört, denkt wohl zuerst an die Geräte von Assman, die mit den "Schokoladenschallplatten". Wo war der Name zuerst - ich weiß es nicht, es ist auch ohne Belang, da er in beiden Fällen unterschiedliche Bedeutung besitzt. Das oder die Geräte von Assmann sind reine Diktiermaschinen, wären also mit dem Tipsi von 1957 vergleichbar. Das Dimafon von Gerhard Dittmar dagegen ist ein richtiges Tonbandgerät, die Namensfindung klebt also wohl eher an Di-ttmar Ma-gneto-fon und das seit wenigstens 1952.

Im Typenordner finden sich noch weitere Bilder und Dokumente zu diesem seltenen Modell und es bleibt zu hoffen, daß es der neue Besitzer restauriert und uns dann auch an seinem Werk teilhaben läßt.

Das vorstehende Bild habe ich mir erlaubt ein wenig zu retuschieren, da es nachträgliche Einbauten enthält die der Ansicht nicht guttun.

Text: MGW51
Schlüsselwörter: Gerhard Dittmar Potsdam, Fa. Difona, Dimafon
Datum: 22.10.2010 21:59
Hits: 4547
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 251.7 KB
Hinzugefügt von: ukw51~


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF