Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







MWZ, BG20-2
MWZ, BG20-2
Vorheriges Bild:
MWZ, BG20, 1956  
 Nächstes Bild:
MWZ, BG20-4

            

MWZ, BG20-2
Beschreibung: Das hier gezeigte Gerät mit der Fertigungsnummer 122.17.6128 präsentiert sich in nahezu neuwertigem Zustand. Mit seiner tief weinrot leuchtenden Gundplatte - was im Bild leider nicht zur Geltung kommt - ist es eine wirkliche Augenweide. Im betreffenden Typenordner finden sich weiterführende Informationen und Fotos dieses Gerätes.

Schlüsselwörter: Meßgerätewerk Zwönitz, Smaragd, BG 20-2, BG20-2, Eintourenlaufwerk
Datum: 20.07.2010 15:32
Hits: 4716
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 150.5 KB
Hinzugefügt von: MGW51


Autor: Kommentar:
MTG20
Member

Registriert seit: 29.09.2010
Kommentare: 118
Kofferdeckel

Die Ausstattung des Kofferdeckels ist hier sehr gut. Bei anderen Modellen wurde das dann weggelassen.
27.08.2011 06:01 Offline MTG20
MGW51
Administrator

Registriert seit: 26.04.2005
Kommentare: 194
Deckelgestaltung

Die Gestaltung der Deckel war von Anbeginn so wie im Bild, einziger Unterschied: bei BG20 und z.T. BG20-1 ist das Kabelfach noch nicht mit dem großflächigen Bedienhinweis bespannt. Bei Typ 4 Geräten der letzten Serien verzichtete man u.a. auch auf den Bedienungsaufkleber. Ab Typ 5 entfiel das Kabelfach vollständig, da diese Geräte mit festem Netzkabel versehen sind. Der Deckel wurde damit deutlich flacher, die Halterung für eine Leerspule kam ebenso in Fortfall.
Zugleich entfällt nun der feste Kofferboden, eine eingesetzte Rundfunkpappe tut es jetzt. Dadurch konnte eine verringerte Bauhöhe des Koffers realisiert werden, in Verbindung mit dem im gleichen Maße höhenreduzierten Deckel wirkt der ganze Kasten nicht mehr so klobig. Zuforderst ergibt das eine deutliche Material- und Kosteneinsparung sowohl in Eisenberg als auch letztendes dann in Zwönitz.

Typ 5 sollte es eigentlich nicht mehr geben - er wurde +/- vom Handel erzwungen weil die Chimären BG23 kein Mensch kaufen wollte. Die Kunden legten lieber deutlich mehr Märker auf den Tisch und bekamen dafür ein vernünftiges Gerät. Die Beliebtheit der Smaragdserien hierzulanden ist in etwa vergleichbar mit der Beliebtheit des Bulli in westelbischen Landen.

10.12.2011 16:36 Offline MGW51 http://von-kranichfeld.de



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF