Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







BRG, MK21
BRG, MK21
Vorheriges Bild:
BRG, M20  
 Nächstes Bild:
BRG, TR-10 D, Telefonaufzeichnungssystem

            

BRG, MK21
Beschreibung: Aus der Volksrepublik Ungarn kam etwa 1970 dieses Gerät zu uns in den Handel. Preis kann ich nicht mehr sagen.
Es gibt davon ein Nachfolgemodell mit Aussteuerungsautomatik und noch ein paar kleinen Verbesserungen. Die hier gezeigte Farbgebung Weiß/Rot ist eine einmalige "Sonderanfertigung" :) Normalerweise wurden die Geräte in einheitlichem Schwarz geliefert. Andere Farbvarianten kenne ich nicht. Die Überlackierung verdeckt eine Lache von auf das Gerät geschüttete Farbe - ein Malheur, neues Gehäuse war dazumal Fehlanzeige.

Als hervorhebenswert nenne ich mal die Stromversorgung. Anders als bei den meisten Portables werden hier die Primärzellen nicht in das Gerät eingesetzt sondern in einen speziellen, L-förmigen Einschub. Ein gleichgeformter Einschub enthält das Netzteil. Verriegelt werden diese Komponenten mittels großem, versenktem Druckknopf an der Unterseite. Ein versehentliches Herausfallen ist ausgeschlossen und der Wechsel von Batterie auf Netz geht in wenigen Sekunden. Auslaufende Batterien waren in den 60-er/70-er Jahren so selten nicht und konnten ein Gerät im Handumdrehen restlos ruinieren - nicht so das MK21. Ein neuer Batterieschub kostete nur wenige Märker.
Das Laufwerk selbst ist überaus solide gebaut, die Elektronik liefert in Verbindung mit dem sehr flachen, breitbandigen Lautsprecher (mit innen liegendem Magneten) ein angenehmes, absolut ausgewogenes Klangbild. Mit diesem obsiegte das MK21 spielend gegen die einheimische (DDR) Konkurrenz welche zu der Zeit nichts ernstzunehmendes dagegen zu setzen hatte. Trotz des höheren Preises gingen die Magyaren weg, wie "warme Semmeln". Es war aber keine "Bückware"! Eines der Kaufkriterien für das Importmodell war auch dessen bedeutend bessere Haptik. Die Tasten sind klar voneinander abgesetzt und gehen butterweich! Das formgefällige Äußere, zur damaligen Zeit allerdings bereits unmodern, strahlt irgendwie eine anheimelnde Solidität aus, wozu der glänzende Zierrat nicht unwesentlich beiträgt. Darüberhinaus überzeugt das MK21 durch den Klang des eingebauten Lautsprechers, der als sehr wohltuend und ausgewogen empfunden wird. Die nackten Zahlen dagegen sprechen für das KT100 - die plärrige Wiedergabe sowie die sehr gewöhnungsbedürftige Einknopfbedienung dieses ersten DDR-Kompaktkassettengerätes schreckten allerdings viele Interessenten nicht zu Unrecht ab.

Komplettes Servicehandbuch vorhanden; wird gelegentlich digitalisiert.

Schlüsselwörter:  
Datum: 11.01.2006 12:15
Hits: 4332
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 44.4 KB
Hinzugefügt von: MGW51


Autor: Kommentar:
MGW51
Administrator

Registriert seit: 26.04.2005
Kommentare: 190
Originalmodell gesucht!

Es wäre sehr schön, würde sich hier mal ein Gerätebild vom Originalzustand anfinden. Da gehören nämlich auch noch Abdeckschalen an den Schiebegriff.

08.07.2010 12:18 Offline MGW51 http://von-kranichfeld.de



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF