Seite Details in Arbeit
Erweiterte Suche

Registrierte Benutzer
HINWEIS
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprungmarke







Körting, MK 101
Körting, MK 101
Vorheriges Bild:
IWAC, TB II, um 1954  
 N√§chstes Bild:
K√ĖRTING, MK 102

            

Körting, MK 101
Beschreibung: Das einfachste Gerät in der gesamten MK/MT-Familie. Halbspur-Mono mit 9,53cm und als solches der kleine Bruder des zweitourigen MK106, welches ansonsten weitestgehend baugleich ist.
Eintouriges Laufwerk mit 9,53cm Vorschub; zwei Halbspurk√∂pfe; internationale Spurlage; max. 18-er Spulen; Netzanschlu√ü 110/125/165/220/240V~ 50Hz, 65 W; ECC83, ECC85, EL84, EM84; 1 Kontrollautsprecher; 165V~ PAPST-Au√üenl√§ufer; Riemengetriebe mit zwei elastischen Rundriemen f√ľr Aufwickeltrieb und Zwischenrad mit Reibrad zum Abwickeltrieb, vom Zwischenrad erfolgt Antrieb des Schwungrades mit der Tonwelle; zweites Riemengetriebe vom Aufwickeltrieb zum Z√§hlwerk.

Leider fehlt ein wesentliches Teil, um dieses Ger√§t weiter zu untersuchen bzw. um es √ľberhaupt in Betrieb nehmen zu k√∂nnen: Oben, mittig im Bild, wo bei anderen Modellen der "Goldenen Knopf" mit der Typbezeichnung platziert ist, finden wir hier eine Fassung f√ľr einen Br√ľckenstecker der als Netzspannungsw√§hler dient. In der Fassung wird zentral die Netzsicherung (5x20) eingesteckt und vom fehlenden Steckerteil kontaktiert. So eine Baugruppe war einst auch in den Vorl√§ufern der MT127, den MK127, integriert. Klar, wenn ich nichts besseres vor h√§tte, w√ľrde ich das Ger√§t entsprechend umbauen - das w√§re nicht sehr sch√∂n, aber funktionell und es k√∂nnte dann eben nicht mehr r√ľckg√§ngig gemacht werden. Also wird der Apparat wohl bis zum Sankt Nimmerleins Tag irgendwo auf dem Boden herumstehen m√ľssen - wenn nicht noch ein Wunder geschieht und jemand so ein Teil herumliegen hat...

Im Forum haben wir einen Thread zu den Ger√§ten MK 101/106/127, welche √§u√üerlich und in der Bedienung weitestgehend identisch sind. Eine Unterscheidung der Ger√§te ist allerdings auch bei geschlossenem Koffer m√∂glich! Diese kann anhand der Farben und Farbkombinationen f√ľr den Deckelbezug, die Lochbandbespannung sowie die Farbe des Tragegriffes und der Beschlagteile - welche es in Siber- oder Goldoptik gibt ausgemacht werden. Innen dann sind die Farbe der Kunststoffteile und der Farbton der Abdeckung ebenso typbezogen, was einen Austausch von Einzelkomponenten untereinander erschwert bis ausschlie√üt. Wenigstens dann ,wenn man auf eine originalgetreue Erhaltung Wert legt.
Zu dem Modell MK 101 gibt es weitere Informationen und auch die BDA im entsprechenden Typenordner.
Schl√ľsselwörter: K√∂rting, Grassau, MK101, MT101, MK106, MK 106
Datum: 08.03.2010 23:09
Hits: 4273
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 269.0 KB
Hinzugef√ľgt von: MGW51


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



 


Layout & Design: Copyright © 2009 IG-FTF